REflextherapie

Schon in der Schwangerschaft sind die frühkindlichen Reflexe aktiv und helfen dem Kind beim Wachstum und bei der Nerven- und Muskelentwicklung. Auch am Geburtsvorgang sind sie maßgeblich beteiligt sowie am Aufrichtungsprozess im gesamten ersten Lebensjahr. Die Reflexbewegungen laufen unwillkürlich, automatisch und immer gleich ab und werden in der Regel bis zum Alter von 3,5 Jahren von willkürlichen Handlungen und Reaktionen abgelöst.
Erfährt das Kind während seiner Entwicklung von außen Stress, kommen die Reflexe aus dem Gleichgewicht und können sich nicht so entwickeln, wie es von Natur aus vorgesehen ist. Doch auch später noch ist es möglich, dass die Reflexe aus der Bahn geworfen werden.
Mögliche Stressfaktoren können z.B. sein:
  • Stress in der Schwangerschaft (Alkohol-/ Drogenkonsum, Krankheiten...)
  • Stress unter der Geburt (eingeleitete Geburt, Kaiserschnitt, Frühgeburt, Saugglocken- oder Zangengeburt...)
  • Unfälle
  • Schocksituationen
  • emotional-belastende Situationen
  • ...

Sind die frühkindlichen Reflexe aus dem Gleichgewicht gekommen, äußert sich dies im Verhalten und in den Bewegungen der betroffenen Kinder und Erwachsenen.

 

Mögliche Anzeichen für gestresste (restaktive) Reflexe können z.B. sein:

  • Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben, Rechnen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme
  • Schwierigkeiten mit Grob- bzw. Feinmotorik (Stifthaltung)
  • Schwierigkeiten ruhig sitzenzubleiben (zappeln, körperliche Unruhe)
  • Schwierigkeiten beim Orientieren und bei der Koordination
  • Schwierigkeiten beim Schwimmenlernen
  • Löcher in Socken am großen Zeh

Hier kann die Reflextherapie helfen und die gestressten Reflexe wieder ins Gleichgewicht bringen. Bei der Reflextherapie nach KinFlex® werden Kinesiologie, Wahrnehmungsübungen, visuell, auditiv und kinästhetische Koordination sowie einfache Bewegungsübungen zu einer effektiven und schnellen Therapie kombiniert.

ABlauf der REflextherapie

Du hast Interesse an der Reflextherapie? Dann melde Dich bei mir für ein kostenfreies und unverbindliches Kennenlerngespräch. Darin können wir all Deine Fragen besprechen und uns schon mal einen ersten Überblick verschaffen, ob bei Dir oder bei Deinem Kind noch frühkindliche Reflexe aktiv sein könnten. Am Ende des Gesprächs entscheidest Du dann, ob Du die Reflextherapie machen möchtest.

Wichtige Hinweise

Rechtliche Hinweise:

 

Ich arbeite als selbstständige Trainerin / Therapeutin und nicht als Arzt oder Heilpraktiker. Die angebotenen Leistungen sind keine Behandlung im medizinischen oder naturheilkundlichen Sinn, sondern dienen ausschließlich der Gesundheitsförderung, Persönlichkeitsentwicklung sowie der neuronalen Schulreife.

Die Inanspruchnahme der angebotenen Leistungen ersetzt keinesfalls den Besuch / die Behandlung bei Arzt, Heilpraktiker und/oder eingetragenen, medizinischen Therapeuten.

 

Es werden keine Diagnosen gestellt, keine Heilungsversprechen gegeben, keine Medikamente verabreicht oder empfohlen, primär keine Leiden mit medizinischem Erfordernis behandelt.

 

Zur Beachtung:

Für einen gesunden Menschen stellt die Reflextherapie sowie das Coaching kein Risiko dar. Bei vorliegenden Diagnosen ist eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erforderlich.

 

Bitte Informieren Sie mich über die gesundheitliche Situation, ärztliche, heilpraktikerische, psychologische, psychiatrische Behandlung & Diagnose(n) sowie eine aktuelle Medikamenteneinnahme.

ANfrage Reflextherapie

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.